Gelungene Premiere

Fidelia veranstaltet das erste „Kinder-Kissen-Konzert“

Am Sonntag, dem 8. Mai 2016, hatten die Musikfreunde Fidelia Wormersdorf zusammen mit der Stadt Rheinbach zum ersten „Kinder-Kissen-Konzert“ nach Wormersdorf in die Turnhalle eingeladen. Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen hatten sich am Muttertag zahlreiche Familien auf den Weg gemacht, um sich auf dieses Experiment einzulassen.

Viele Kinder hatten ein Kissen dabei und machten es sich nach einem leckeren Stück Kuchen auf den in der Halle verteilten Turnmatten gemütlich.

Nach einer kurzen Ansprache durch den neuen Vorsitzenden der Fidelia, Jürgen Röber, der seine Premiere mit Bravur meisterte, und einer kurzen Begrüßung durch Rheinbachs Bürgermeister, Stefan Raetz, stellte Regina Münch, Sprecherin beim WDR, das Programm der nächsten Stunde vor und machte das Publikum neugierig auf das, was da kommen möge.

Stefan Klein und Regina MünchIn einem unterhaltsamen Zwiegespräch mit Stefan Klein erklärte sie den jungen Zuschauern, aus welchen Instrumenten sich ein symphonisches Blasorchester zusammensetzt.

 

Zwei TubenDie einzelnen Instrumentengruppen, wie hohe Holzbläser oder tiefes Blech, spielten dazu kurze Passagen des ersten Stückes, um den Klang der Instrumente zu veranschaulichen. Anschließend wurden die einzelnen Teile wie bei einem Puzzle zu dem Stück „Marchissimo“ von Philip Sparke zusammengesetzt.

Schließlich machte Regina Münch es sich in einem Sessel gemütlich und führte als Märchenerzählerin durch das Stück „Die Bremer Stadtmusikanten“.

 

Nachdem sich die Kinder bei „Nessajah“ aus dem Kindermusical Tabaluga etwas entspannen konnten, stand nun Party auf dem Programm.